Smart Sensors 4 Agri-Food

Neueste intelligente elektronische Systeme –
Thematische Partnerschaft beseitigt Hindernisse und erleichtert Zugang und Einführung der Systeme für Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft

Hintergrund
Die Agrar- und Ernährungsindustrie hat spezifische Anforderungen an intelligente Lebensmittelsensoren und die damit verbundenen IT-Herausforderungen (Cloud- und Big Data Management) und steht in Europa vor vergleichbaren Herausforderungen.

Smart Sensors 4 Agri-Food
Ziel dieser EU-Plattform ist es, den Zugang zu bestehenden und zukünftigen intelligenten Sensorsystemen und deren Implementierung zu erleichtern.
Die Region Ostwestfalen-Lippe (vertreten durch TH OWL und FPI) ist die deutsche Partnerregion.

Die Plattform bringt Experten der unterschiedlichsten Bereiche aus insgesamt 14 Regionen an einen Tisch und sorgt so für einen permanenten Austausch. Die beteiligten Interessengruppen erhalten damit ein besseres Verständnis für die Möglichkeiten, Bedürfnisse und Anforderungen des jeweils anderen an diese Technologien.

Durch die enge Zusammenarbeit der verschiedenen internationalen Cluster entsteht eine gemeinsame Cluster-Partnerschaftsstrategie mit einem Umsetzungsfahrplan und interregionalen Investitionsprojekten zwischen Lebensmittel- und Elektronik-/ICT-Clusterorganisationen und relevanten Forschungs- und Technologieorganisationen.

Zwei erfolgreiche Projekte sind bereits gestartet:
S3Food
ConnsenSys


Beteiligte Regionen:

Für weitere Informationen: www.ss4af.com

Kontakt:
Food-Processing Initiative e.V.
Norbert Reichl
+49(0)521 98640 0
Norbert.Reichl@foodprocessing.de