Lernen wie die Zukunft funktioniert

Die Junge DLG Lebensmittel veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Lebensmittel 4.0“ des ILT.NRW am 7. Juni 2017 ihren ersten Studierenden-Kongress an der Hochschule OWL. Ziel der Veranstaltung unter dem Motto „Lebensmittelindustrie 4.0 – Lernen wie die Zukunft funktioniert“ war es, Studierenden der Lebensmitteltechnologie einen Überblick zum aktuellen Stand von Industrie 4.0 in der Branche zu verschaffen und einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte sowie zukünftige Entwicklungen zu geben.

Weiterlesen

Abseits von Autos und Handys – Koreas Nahrungsmittelindustrie will neue Maßstäbe setzen!

Geilenkirchen – Am 26. Mai 2017 unterzeichneten die Foodpolis, das führende Food Cluster aus Korea und der Food-Processing Initiative e.V. (FPI) aus Bielefeld anlässlich eines Besuchs bei der CSB-System AG in Geilenkirchen ein Memorandum of Understanding, um die Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung und Entwicklung zu intensivieren. Qualitätssicherung, Rückverfolgbarkeit, Automatisierung und Digitalisierung stehen hierbei ganz oben auf der Liste der gemeinsamen Top-Themen.

Weiterlesen

Analog und digital: Gemeinsam stark für ein gutes Qualitätsmanagement!

Bad Bentheim 17.05.2017, „Kino ausser Dienst“: Am wohl bisher heißesten Tag des Frühsommers trafen sich Vertreter der Food Branche in Bad Bentheim, um über Herausforderungen und Lösungen für den Berufsalltag zu diskutieren.

Marcus Backes, Sabine Höfel, Anja Pruban, Lisa Blanke

Ein gutes Qualitätsmanagement (QM) ist ein gelebtes  QM. Auf dem Papier sieht das gut aus, aber was ist mit den vielen kleinen Herausforderungen, vor die die Mitarbeiter und der QM im Berufsalltag gestellt werden?

Eine gute Kommunikation ist das A und O eines guten Betrieb-QMs. QM Regeln im Sinne des Kunden und des Gesetzgebers umzusetzen, ist nicht immer leicht. Es hilft, wenn man die Betroffenen zu Beteiligten macht, so der Kern der Botschaft Lisa Blankes, Food Information Service Europe (FIS Europe).

Weiterlesen

Mitgliederversammlung FPI e.V. & Zukunfts-Dialog-Food

Die diesjährige Mitgliederversammlung unseres Vereins findet am Donnerstag, 14. September 2017 im Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT in Oberhausen statt. Neben einer Besichtigung ist auch ein Fachprogramm, der Zukunfts-Dialog-Food zum Thema „Wertschöpfung in Zeiten des Digitalen Wandels“ geplant, sichern Sie sich also schon einmal den ganzen Tag!

Eine ausführliche Einladung mit  Tagesordnung folgt.

Was haben wir 2016 bewegt?

Dinge ins Rollen bringen, an den passenden Rädern drehen, schnelle Informationen – wir bringen Bewegung ins Spiel!

Im Rückblick auf das Jahr 2016 und mit Blick auf laufende Aktivitäten präsentieren wir Ihnen ausgewählter Projekte zu aktuellen Themen der Lebensmittelwirtschaft.

Gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Kooperations- und Netzwerkpartnern möchten wir auch weiterhin Herausforderungen in Chancen übersetzen und innovative Lösungen fördern, so dass nach einem guten und bewegten Jahr 2016 einem guten Jahr 2017 nichts im Wege steht.

Der Blick auf unsere Angebote und Leistungen liefert Ihnen vielleicht neue Impulse für eine gemeinsame Zusammenarbeit.
Fragen und Anregungen nehmen wir gerne entgegen!

Das Team des FPI e.V. wünscht Ihnen viel Spaß und Inspiration beim Lesen

Neues Clustermanagement Tool


Die Gründungscluster BalticNet-PlasmaTec e.V., InnoZent OWL e.V. und Food-Processing Initiative e.V haben ihre gemeinsame Kommunikations- und Kooperationsplattform CLOU5 – Cross CLuster InnOvation GroUps – im Frühjahr 2017 in eine GbR überführt.

CLOU5 bietet Clustermanagern und -mitgliedern die wichtigsten Projektmanagement Tools, das gemeinsame und sichere Bearbeiten von Dateien und Dokumenten, ein Konferenzsystem, sowie die Einrichtung offener und geschlossener Gruppen für Informationen und Austausch. Bereits über 300 Clustermanager und -mitglieder aus 16  Ländern nutzen das System für ihre Arbeit und die Kooperation mit weiteren Netzwerken.  Am 20. April 2017 wird CLOU5 im Rahmen der go-cluster Tagung in Berlin von den Initiatoren vorgestellt.
Weitere Informationen und unser CLOU5 Video finden Sie unter www.clou5.net
Weiterlesen

Lebensmittel 4.0 Frühstück „ERP-Lösungen“

Im Rahmen des gemeinsamen LM 4.0 Frühstücks in Lemgo am 06. März diskutierten die 15 Teilnehmer über eine lizenzkostenfreie ERP-Lösung. Den Impuls für die Diskussion gab Herr Falk Neubert, Geschäftsführer der Firma ecoservice aus Langenhagen. Weiterlesen

Internationale Kooperationsbörsen für die Lebensmittelbranche

Zenit GmbH

Zenit GmbH

Zahlreiche Erfolgsfälle belegen: die Zusammenarbeit mit ausländischen Partnern ist für viele Unternehmen der Königsweg für den Einstieg in internationale Märkte. Verlässliche Kontakte im Zielland tragen zum Auslandserfolg bei. Ein bewährtes Instrument, um neue Distributoren, Lieferanten oder Technologiepartner zu finden, sind internationale Kooperationsbörsen, die oft in Verbindung mit renommierten Messen organisiert werden.EEN NRW.Europa

NRW.Europa, Kooperationspartner des FPI e.V., bietet regelmäßig eine große Zahl solcher Veranstaltungen an. Sie bilden eine Möglichkeit für Ihre Geschäftsausweitung.

Einen Überblick zu kommenden Veranstaltungen im Lebensmittelbereich finden Sie unter:
FoodEvents_2017

Nachhaltige Lösungen für die Milchverarbeitung

Das EU-Projekt SUSMILK zeigt, wie sich bei der Herstellung von Milchprodukten Energie und Wasser einsparen lassen. Unter der Leitung von Fraunhofer UMSICHT haben 21 Projektpartner, darunter der FPI e.V., Module erarbeitet, die in Molkerei-Infrastrukturen zur nachhaltigen Milchverarbeitung beitragen.

Vom 22. bis 23.09.2016 wurden alle SusMilk LogoErgebnisse des EU-Projekts auf der
SUSMILK-Konferenz in Santiago de Compostela in Spanien vorgestellt, die
mit 154 Teilnehmern ausgebucht war.

Als Austauschplattform für diejenigen, die sich für Entwicklungen nachhaltiger und ressourceneffizienter Technologien in der Milchverarbeitung interessieren, wurde das kostenfreie Netzwerk Green Dairy Net ins Leben gerufen.

Weiter Informationen unter www.umsicht.fraunhofer.de

Kontakt:
Food-Processing Initiative e.V.
Norbert Reichl
Fon 0521 98400
Mail Norbert.Reichl@foodprocessing.de