„Ideenfutter“ für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft

Ein virtuelles Event, das Raum für persönlichen Austausch schafft, das ist die Ideenfutter Expo. Am 14. & 15.9. findet diese Innovations-Expo für die AgriFood Branche statt: Live-Konferenz, aktives Netzwerken und ein Ausstellerbereich mit Messecharakter. Auf den Messeständen können Besucher virtuell live Produkte & Lösungen kennenlernen und persönliche Gespräche führen.

Zielgruppe sind alle Akteure entlang der Food-Wertschöpfungskette. Das erklärte Ziel: die Stärkung der Land- und Ernährungswirtschaft durch Vernetzung; für mehr Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und Nachhaltigkeit.

Welche neuen Produkte wünscht der Konsument?
Wie verändert sich der Einkauf?
Welche Technologien gibt es, um Betriebe flexibler, effizienter und nachhaltiger zu gestalten?

Diese und andere Fragen werden auf der Ideenfutter Expo diskutiert.

Die Food-Processing Initiative freut sich, als Partner dabei zu sein.
Unsere Mitglieder und Kooperationspartner erhalten mit unserem Partner-Code FPI_Partner einen 15% Discount auf Tickets und 10% Discount auf die Standgebühr.
Informationen für Besucher und Aussteller: http://ideenfutter-expo.de/

Weiterlesen

Virtual Study Visit

Virtual Study Visit at OWL University of Applied Sciences and Arts in Lemgo this autumn!
The exact date will be added soon!

Visit and see regional living labs and demonstration centres.
Join Expert Interviews: Experts from smartFoodTechnology OWL, the ILT.NRW Institute of Food Technology and inIT Institute Industrial IT will present current developments from Innovation Campus Lemgo.

Webinar & interviews & demonstration & institutional talks

  • Food-Region Ostwestfalen-Lippe (OWL)
  • Digitalization
  • Automation
  • Robotic
  • Industrial implementation
  • Innovation, information, inspiration

As part of the EU projects S3Food and ConnsenSys, the host of the virtual Study Visit will be the OWL University of Applied Sciences and Arts in Lemgo. The event will be held in English.

Weiterlesen

Food Industry Technology Show Korea

Mit der Food Industry Technology Show Korea bietet die DLG und ihr lokaler Partner Coex Herstellern und Händlern von Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen, Zusatzstoffen sowie vielen weiteren Elementen zur Lebensmittelherstellung die optimale Plattform, um Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können. Im wirtschaftlichen Zentrum Südkoreas gelegen bietet die Food Industry Technology Show Korea weitreichende Synergien mit der Coex Food Week – von umfangreichem Fachprogramm bis hin zum Netzwerken mit Ausstellern der Coex Food Week und weiterem Fachpublikum.

Weitere Informationen zur Food Industry Technology Show Korea finden Sie im Flyer.
Näheres zur Food Technology Kompetenz der DLG erfahren Sie hier www.dlg-foodindustry.com.
Zur offiziellen Veranstaltungswebseite gelangen Sie hier.

Insbesondere für deutsche Unternehmen ist eine Beteiligung am German Pavilion interessant, aber auch ausländische Unternehmen mit deutschen Produkten bzw. lokale Tochtergesellschaften deutscher Konzerne können sich für den German Pavilion anmelden. Bisher haben sich bereits AZO (www.azo.com) und Inficon (www.inficon.com) angemeldet.

Kontakt:
food-industry@dlg.org
Tel. +49 69 24788-408
Fax +49 69 24788-112

VIDA ISV Booster - 5000€ Gutschein für die Lebensmittelbrache

VIDA Extraordinary call – ISV Booster!

Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und bewerben Sie sich bis zum 10. August auf bis zu 5000 €. VIDA fördert innovative Lösungen zur Verbesserung der Ressourceneffizienz in der Nahrungsmittelproduktion.

Der ISV-Booster bietet finanzielle Unterstützung, um Zugang zu externem Wissen und Expertise für eine ressourceneffiziente Nahrungsmittelproduktion zu erhalten.

VIDA ISV Booster

Weiterlesen

INDUCE Programm zur Energieeffizienz-Kompetenzentwicklung

Fakt ist, durch energieeffiziente Prozesse sparen Sie als Unternehmer Geld. Jedoch ist die Umsetzung von Energiesparmaßnahmen häufig ein langwieriger Prozess, der sich ohne die Beteiligung der Mitarbeiter weder umsetzen noch optimal nutzen lässt. Die Einbindung motivierter Mitarbeiter ist somit das tragende Element für ein gutes und erfolgreiches Energiemanagement.

Weiterlesen
pbrNETZenergie als INDUCE Trainer ausgezeichnet!

pbrNETZenergie als INDUCE Trainer ausgezeichnet!

Tobias Peselmann, Geschäftsführer der pbr NETZenergie GmbH, ist einer der deutschen Trainer der INDUCE Methode.  Am Mittwoch, dem 27.05. übereichte ihm Sabine Höfel von der Food-Processing Initiative e.V. die offizielle Auszeichnung zum INDUCE Trainer.  Die Food-Processing Initiative ist als Partner im INDUCE Projekt der Ansprechpartner für Unternehmen und Berater rund um die Anwendung der INDUCE Methode.

Weiterlesen

Große Resonanz der Unternehmen auf den 1. S3FOOD Call

Über 100 eingegangene Anträge zeigen, dass die Lebensmittelverarbeiter ihre digitale Umstellung einleiten

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) der Lebensmittelbranche aus ganz Europa haben großes Interesse an der Digitalisierung ihrer Produktion signalisiert. Insgesamt reichten sie 104 Anträge auf S3FOOD-Förderung rechtzeitig zum 14. Mai ein.  Die S3FOOD-Partner werden in dieser ersten Runde bis zu 1,8 Millionen Euro unter den erfolgreichen Bewerbern aufteilen.

Das waren mehr Anträge, als wir erwartet hatten“ räumt Norbert Reichl, Geschäftsführer des FPI e.V. ein. „Wir freuen uns aber sehr darüber, dass die Firmen S3FOOD nutzen möchten, um an ihren Ideen und Projekten arbeiten zu können!“

Weiterlesen

DLG-Food Industry: Digitale Transformation der Food Supply Chain

Die Food Supply Chain globalisiert sich zusehends und reicht von der landwirtschaftlichen Urproduktion über die Lebensmittelindustrie bis hin zum Einzelhandel und Endverbraucher. Eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst heute das komplexe Zusammenspiel der Markt­beteiligten, deren gemeinsames Ziel die Produktion von qualitativ hochwertigen und sicheren Lebensmittel ist. Doch auch hier gilt: Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied!

Die Veranstaltung „DLG-Food Industry: Digitale Transformation der Food Supply Chain“ beleuchtet in ihrer zweiten Auflage mit den beiden Schwerpunkten „Blockchain“ und „Cybersecurity“ gleich zwei hochrelevante Themen, die in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen werden. 

In Vorträgen und Diskussionen mit anerkannten Experten aus IT, Bundesbehörden, Lebensmittelindustrie und Handel werden Lösungsansätze zu aktuellen Fragestellungen geboten. Teilnehmer aus der Ernährungswirtschaft erhalten auf diese Weise wertvolle Anregungen und konkrete Empfehlungen für die Herausforderungen in der unternehmerischen Praxis.

Der FPI e.V. ist Fachpartner der DLG, wir freuen uns auf ein Treffen in Berlin!

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter

www.dlg-foodindustry.com/berlin

oder im Flyer

Noch bis zum 14. Mai bewerben!

Bis zu 60.000 Euro für die Digitalisierung Ihrer Lebensmittelproduktion:
S3FOOD Förderprogramm
Noch bis zum 14. Mai können sich KMU bewerben!

Das EU Projekt fördert digitale Lösungen in kleinen und mittelständischen Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft mit bis zu 60.000 Euro zu 100%. Möglich sind verschiedene Voucher Typen: Gutscheine für die Erforschung, Validierung und Anwendung digitaler Lösungen.

Die erste Runde für die Voucher endet am 14. Mai.
Informationen zur Bewerbung und zum Projekt finden Sie HIER, unter s3food.eu oder direkt bei:

Norbert Reichl
+49 521 986400

Beate Kolkmann
+49 160 7452381

S3FOOD ist ein dreijähriges Projekt, das im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 der EU KMU bei der Entwicklung wirkungsvoller digitaler Lösungen für spezifische Herausforderungen unterstützt. Der FPI e.V. ist als deutscher Partner im Konsortium der Ansprechpartner für KMU aus Deutschland.

Intelligente Spezialisierung: ‚Smart Sensors 4 Agri-Food‘

Am 21. Februar trafen sich die Mitglieder der thematischen Partnerschaft für intelligente Spezialisierung „Smart Sensors 4 Agri-food“ im CTIC im Technologiepark von Gijón in Spanien. Neben dem Entwurf der Führungsstruktur der Partnerschaft stand vor allem der Arbeitsplan für die nahe Zukunft auf der Agenda. Darüber hinaus wurden die Vorsitzenden für die Partnerschaft gewählt.

18 Cluster und Forschungspartner aus 14 europäischen Regionen haben sich zum Ziel gesetzt, die digitale Transformation des Agrar- und Lebensmittelsektors voranzutreiben und der Industrie den Zugang zu anwendbaren Lösungen zu erleichtern. Durch die Verbindung von Kompetenzen in ganz Europa werden die Partner sowie ihre Mitglieder ein besseres Verständnis für die Chancen, Herausforderungen und Anforderungen der Agrar- und Ernährungswirtschaft an digitale Technologien gewinnen.

Weiterlesen