VIDA final event

Dipeptide, die nächste Generation der Aminosäuren!

„Dipeptide sind wissenschaftlich als hochwertige Alternativen zu den verfügbaren konventionellen freien Aminosäuren anerkannt. Sie können als Basis für verschiedene Anwendungsbereiche in Bezug auf das menschliche Wohlbefinden und die menschliche Gesundheit verwendet werden, wie z. B. Proteinnahrung, Immunmodulation, Herz-Kreislauf- und Gehirngesundheit. Allerdings ist die Entwicklung wirtschaftlicher Produktionsprozesse für ihre Massenproduktion bis heute eine Herausforderung. Weiterlesen

AQUACOMBINE Kreis beginnt sich zu schließen!

Phase 1 der Demonstrationsanlage steht.

Ziel ist es mit einem Kreislauf, bei dem alle Fraktionen der Pflanzen genutzt werden, einen Mehrwert für z.B. Salicornia-Bauern zu erzielen.

Die Demonstrationsanlage besteht aus allen Arbeitseinheiten, die notwendig sind, um den Non-Food-Teil der Halophyten-Biomasse (z.B. Salicornia) zu verarbeiten und aufzuwerten. Mit der Anlage kann Halophyten-Biomasse zu bioaktiven Extrakten (für Kosmetika und funktionelle Lebensmittel), präbiotischen Proteinen und Kohlenhydraten sowie Biogas verarbeitet werden. Weiterlesen

Grand finale of VIDA project – 3,3 Millionen Euro für nachhaltige Innovationen

Können Sie sich vorstellen, Pflanzen in einem autarken Kreislaufwirtschafts-Ökosystem anzubauen, bei der auch Energie und Wasser gespart werden? Die BioPod-Lösung, die im Rahmen des Projektes VIDA umgesetzt wurde, bietet ein solches Konzept.

In den letzten drei Jahren wurden im Rahmen von VIDA 3,3 Millionen Euro an Unternehmen des Lebensmittelsektors vergeben. Mit diesem Geld haben 115 kleine und mittelständische Unternehmen  erfolgreich 62 Innovationsprojekte umgesetzt, die das Ziel hatten, Verluste und Verbräuche zu reduzieren.

Die Ergebnisse lassen sich sehen und werden im Rahmen des VIDA Final Event am 18. und 19. Mai 2021 vorgestellt. Falls Sie zum Beispiel erfahren wollen, wie

  • es möglich ist, in einem rezirkulierenden Aquakultursystem (RAS) den Wasserverbrauch zu reduzieren
  • oder eine energiearme Alternative für die Herstellung von hochwertigen Trockenpulvern in Form von Trockenpartikeln oder Verkapselungen kennenlernen möchten

dann streichen sie sich diese Daten in Ihrem Kalender schon einmal rot an:

18. und 19. Mai 2021 VIDA Final Event

Weitere Informationen zu VIDA finden Sie unter dem folgenden Link http://www.foodprocessing.de/vida/

 

 

 

FPI – mach MIT: Mitglieder-Impuls-Talk

Aus Raider wurde mal Twix. Aus dem FPI-Stammtisch wird nun „FPI – mach MIT!“
MIT steht für Mitglieder-Impuls-Talk.

Und wie schon beim süßen Riegel ändert sich sonst nix: wichtig ist uns, den Dialog und den „kurzen Draht“ zwischen den Mitgliedern für die nachhaltige Vernetzung untereinander zu fördern.

Daher freuen wir uns sehr, alle Mitglieder und Kooperationspartner jeweils am 1. Dienstag des Monats ab 15 Uhr einladen zu dürfen.
Natürlich findet der Termin Corona-konform als online Meeting statt.

Rückverfolgbarkeit von Daten und Produkten (Standards & Schnittstellen), Anforderungen von Kunden und Auditoren ist der Titel des Impulsvortrages von Theodor W. Berief, Inhaber Berief Nahrungsmittelmaschinen GmbH & Co. KG, für den nächsten Termin am 4. Mai 21.

Für die Anmeldung zum „FPI – mach MIT!“ schicken Sie uns einfach eine E-Mail.
Wir senden Ihnen dann den Einwahllink zu.

Nutzen Sie die Chance für den direkten Dialog. Denn gerade im Dialog entstehen die nötigen Anregungen und Ideen für neue Lösungen.
Es gibt daher auch keine fixe Dauer des Events. Sie entscheiden, wie lange Sie dabei sind.

And the first S3FOOD winners are …

Digitale Technologien sind der Schlüssel zum Aufbau widerstandsfähigerer und robusterer Lebensmittelsysteme.

Das haben auch die vier Projekte erfahren, die von der S3FOOD Förderung profitieren konnten!

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auch schon wieder auf neue Ideen aus dem 2. Call!

 

 

 

Weitere Informationen zu diesen und weiteren Projekten sowie den Teilnahmebedingungen finden Sie auf https://s3food.eu/projects/

 

Leckere Produkte aus pflanzlichen Proteinen, ein Gewinn für Umwelt und Mensch!

Wir gratulieren dem jungen Food-Startup CheWOW zum erfolgreichen Abschluss ihres -Innovation Support Voucher- Projektes.

Lebensmittel aus pflanzlichen Proteinen stellen einen echten Mehrwert für die Umwelt dar. Im Vergleich zu tierischen Proteinen verbrauchen sie rund 5-10 mal weniger Wasser und Energie. Ein echter Gewinn. Doch damit mehr Menschen regelmäßig Produkte aus pflanzlichen Proteinen verzehren, braucht es mehr als eine gute Geschichte. Es braucht Geschmack! Weiterlesen

AQUACOMBINE – Grenzüberschreitender Wissensaustausch kann helfen, Arbeitsplätze zu schaffen

17 Partner aus 7 europäischen Ländern arbeiten gemeinsam am Projekt AQUACOMBINE. Das AQUACOMBINE Projekt zielt darauf ab, die Kombination von Aquakultur und Halophyten nach den Prinzipien der Zirkulären Ökonomie zu demonstrieren.

Diese Kombination von Aquakultur, Landwirtschaft und Bioverarbeitung kann helfen, salzbelastete Gebiete zu entsalzen. Außerdem lässt sie sich gut mit der nachhaltigen Bewirtschaftung von Naturräumen und der Nutzung und Bewirtschaftung von Grenzertragsflächen kombinieren. Dies kann zur Schaffung von Arbeitsplätzen in ländlichen, abgelegenen und salzbetroffenen Gebieten beitragen. Weiterlesen

S3FOOD hat den Countdown für die 3. Ausschreibung gestartet!

Klein – und mittelständische Unternehmen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie mit einer guten Idee im Bereich Digitalisierung können sich für eine S3FOOD-Finanzierung bewerben!

Die 3. Ausschreibung beginnt am 9. Dezember.
Ab diesem Datum haben Sie 3 Monate Zeit, um Ihre Anträge einzureichen.

Besuchen Sie die S3FOOD-Website, um mehr über die Förderungs- und Finanzierungskriterien und die Antragstellung zu erfahren.

Wir helfen Ihnen gerne weiter:
Beate Kolkmann
M: 0160 7452381
Beate.Kolkmann@foodprocessing.de

Norbert Reichl
T: 0521 986400
Norbert.Reichl@foodprocessing.de

 

 

 

 

 

Gesund durch die Nachtschicht

Am 21. Oktober waren meine Kolleginnen Maaike Büchner, Oost NL und Mirjam de Vreden, NOM aus dem Programm Food2020 und ich online-Gäste bei der Abschlusspräsentation des grenzüberschreitenden innovativen Projekts NIGHTBITE. Einschließlich der im Rahmen des Projektes entwickelten und vorab gelieferten „Nut Bites“. Durch die Verkostungsproben brauchten wir, trotz online Präsentation, nicht auf die Erfahrung der Aromen verzichten.

NIGHTBITE ist ein grenzüberschreitendes Gemeinschaftsprojekt des Groninger Unternehmens Chrono@Work B.V., vertreten durch Marijke Gordijn, (Eigentümerin-Wissenschaftlerin), C-24 Monitoring Center aus Apeldoorn, Emil Pleizier und die Food Professionals, Volker Köhnen aus Sprockhövel, Deutschland.

Wir gratulieren zur erfolgreichen Präsentation und ziehen den Hut vor allen Projektmitarbeiter*Innen die trotz dieser besonderen Zeit dieses Projekt zum Erfolg geführt haben.

Weiter Informationen zu FOOD2020 finden Sie unter www.food2020.eu

How to feed the world?

Wie könnte eigentlich die Ernährung der Zukunft aussehen? Was wäre, wenn man eine Quelle hätte, aus der man unendlich schöpfen könnte? Die auch in Megastädten mit wenig Platzangebot zur Versorgung und Gesunderhaltung der Bevölkerung führen könnte und dabei noch ressourcenschonender ist als herkömmliche Verfahren? Eine Aufgabe die allein nicht zu lösen scheint. Gut, dass es Förderprogramme wie VIDA gibt. Weiterlesen