Das VIDA-Alumni-Netzwerk – Community building als Basis für eine grünere Zukunft

Wir unterstützen auch über die Projektlaufzeit hinaus die Vernetzung von Akteuren der Lebensmittelwirtschaft zur Realisierung von Innovationsprojekten in Europa zur Umsetzung neuer Lösungen mit dem Ziel, Verluste und Verbräuche zu reduzieren.

VIDA-Alumni-Netzwerk

Das von den Projektpartnern und den KMU gemeinsam entwickelte VIDA-Alumni-Netzwerk soll die während des VIDA-Projekts entstandenen Verbindungen erhalten und nutzen. Darüber hinaus sollen neue grenzüberschreitende und überregionale Kooperationen zwischen KMU, Clustern und anderen Organisationen wachsen und ausgebaut werden. Das Netzwerk zielt darauf ab, eine symbiotische Beziehung von gemeinsamen VIDA-Aktivitäten und -Wissen zu fördern, um weiterhin Innovationen nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft und des Green Deal zu entwickeln und zu unterstützen.

Die Toolbox

Das Netzwerk wird durch die Bereitstellung regelmäßiger Online-Veranstaltungen, wie thematische Webinare und jährliche Treffen der VIDA-Alumni, sowie durch die Anwendung von VIDA-Tools/Diensten und Newslettern zum Austausch von Neuigkeiten aus den VIDA-Regionen und -Clustern betrieben. Die VIDA Toolbox besteht aus 16 Werkzeugen/Diensten, die ausschließlich für VIDA Alumni-Mitglieder verfügbar sind.

Mitglied werden

Die Mitgliedschaft ist kostenlos und jedes KMU, das im Lebensmittel-, Wasser- und Energiesektor tätig ist und/oder Schlüsseltechnologien entwickelt, kann beitreten und von den Vorteilen der Vernetzung, des Matchmaking und der Nutzung kostenloser und kostenpflichtiger Dienste profitieren. Darüber hinaus werden auch alle anderen EU-Projekte und andere Arten von Initiativen ermutigt, sich an VIDA Alumni zu wenden und eine mögliche Zusammenarbeit über das Netzwerk zu diskutieren. Mitglied werden

Ansprechpartner:

Food-Processing Initiative e.V.

Sabine Höfel
Sabine.Hoefel@foodprocessing.de
0521 98640-22

Norbert Reichl
0521 98640-0