Grand finale of VIDA project – 3,3 Millionen Euro für nachhaltige Innovationen

Können Sie sich vorstellen, Pflanzen in einem autarken Kreislaufwirtschafts-Ökosystem anzubauen, bei der auch Energie und Wasser gespart werden? Die BioPod-Lösung, die im Rahmen des Projektes VIDA umgesetzt wurde, bietet ein solches Konzept.

In den letzten drei Jahren wurden im Rahmen von VIDA 3,3 Millionen Euro an Unternehmen des Lebensmittelsektors vergeben. Mit diesem Geld haben 115 kleine und mittelständische Unternehmen  erfolgreich 62 Innovationsprojekte umgesetzt, die das Ziel hatten, Verluste und Verbräuche zu reduzieren.

Die Ergebnisse lassen sich sehen und werden im Rahmen des VIDA Final Event am 18. und 19. Mai 2021 vorgestellt. Falls Sie zum Beispiel erfahren wollen, wie

  • es möglich ist, in einem rezirkulierenden Aquakultursystem (RAS) den Wasserverbrauch zu reduzieren
  • oder eine energiearme Alternative für die Herstellung von hochwertigen Trockenpulvern in Form von Trockenpartikeln oder Verkapselungen kennenlernen möchten

dann streichen sie sich diese Daten in Ihrem Kalender schon einmal rot an:

18. und 19. Mai 2021 VIDA Final Event

Weitere Informationen zu VIDA finden Sie unter dem folgenden Link http://www.foodprocessing.de/vida/