20 glückliche Gesichter „INDUCE Train the Trainer workshop” war ein voller Erfolg!

Teilnehmer des „Train the Trainer workshop“ in Bielefeld

Drei Tage, 20 Stunden und 3 Hauptthemen  – diese Zahlen beschreiben den “INDUCE Train the Trainer workshop” an der IHK Ostwestfalen zu  Bielefeld.

Das Training startete am Mittwoch den 11. März. Am ersten Tag stand die Herausforderung der Implementierung der Änderungen der ISO50001:2018 auf der Agenda. Die folgenden Punkte wurden im Laufe des Tages erarbeitet:

  • Anforderungen der ISO 50001:2018 an die Ermittlung von Energieeinsparungen bei wesentlichen Energieverbrauchsbereichen (SEUs)
  • Entwicklung von Baselines als statistische Modelle unter Berücksichtigung relevanter Variablen (multivariate Regression)
  • Anwendung von Baselines im Monitoring zur Ermittlung von Energieeinsparungen (Nachweis fortlaufende Verbesserung)

Sabine Höfel, Food-Processing Initiative e.V. startete mit einer kurzen Einführung in das INDUCE Projekt. Danach moderierte  Georg Ratjen, Ökotec Energiemanagement GmbH den technischen Part. Zu diesem zählte neben der Vorstellung der ISO Familie, die Abbildung statistischer Methoden und eine Diskussion zu den Möglichkeiten der Anwendung multivariater Regression ein praktischer Teil, in dem EXCEL als statistisches Werkzeug eingeführt und genutzt wurde um Baselines zum Nachweis der fortlaufenden Verbesserungen zu ermitteln.

“Partizipative Entwicklung von Kommunikationsplänen für Energieteams“ stand auf der Agenda des zweiten Tages. Zur Umsetzung der Aufgaben wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe repräsentierte ein Unternehmen mit verschiedenen Mitarbeitern.

Als erstes mussten die Gruppen entscheiden welche Personen in einem Energieteam präsent sein müssen. Als nächstes wurde diskutiert welche Prozesse im Unternehmen einen direkten Einfluss auf die Energie Effizienz haben. Zum Schluss wurden die Personen mit den Aufgaben verbunden, um die Kommunikationswege zu beschreiben des Weiteren wurde die Kommunikationsart festgelegt.

Drei  Schritte zu einem Kommunikationsplan der alle Akteure  eines Unternehmens einbindet, bessere Kommunikationswege beschreibt und so zu einer besseren Kommunikationsstrategie führt. Ziel dieser Entwicklung ist eine stetige Verbesserung der Energie Effizienz.

Kommunikationsplan: Ergebnis des „Train the Trainer workshop“ in Bielefeld

Der intensive zweite „Train the Trainer” Tag wurde mit glücklichen Teilnehmern einem zufriedenen Trainer und einem guten Arbeitsergebnis. Der Schlüssel zu diesem Erfolg waren die Teilnehmer die voll in ihren Rollen aufgingen.  

Der letzte Teil des Trainings wurde im Rahmen eines online Trainings abgehalten. Als Basis für die Agenda diente die Phase I der INDUCE Methodik: Inspiration, Datenerfassung und Beobachtung.

Schwerpunkte waren:

  • Energie-Assessment
  • Unternehmens-Scan
  • Kultur-Scan

Diese drei Kernelemente der INDUCE Methodik dienen der Datenerfassung sowie der Abbildung der Energiekultur eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter und bilden die Basis zur Ausarbeitung eines Ansatzes zur dauerhaften Verbesserung der Energie Effizienz. Ziel ist es, eine Energiekultur und ein Energiebewusstsein im Unternehmen zu etablieren, während die Mitarbeiter zu nachhaltigerem Handeln motiviert werden.

Das online Training war der letzte Teil des „INDUCE Train the Trainer workshops“.  Nach 20 Stunden intensiven Trainings und Austausches sind die Teilnehmer gut auf die Anwendung  der Methode in Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungsindustrie vorbereitet.

Wir informieren Sie gerne über die INDUCE Methodik oder das Training

Kontakt

Food-Processing Initiative e.V.
Sabine Höfel
Sabine.Hoefel@foodprocessing.de
0521 98640-22

Norbert Reichl
0521 98640-0

Komsortiumpartner