Food Forum Proteinquellen: 12.11.2019 von 09.30 bis 14.00 Uhr in der IHK Bielefeld

12.11.2019 von 09.30 bis 14.00 Uhr in der IHK Bielefeld

Um den steigenden Bedarf an Lebensmitteln und tierischen Proteinen auf lange Sicht decken zu können, spielen alternative Proteinquellen eine zunehmend wichtigere Rolle. Dazu gehören neben pflanzlichen Produkten auch Nebenprodukte der Pflanzenproduktion sowie Pilze, Algen und Insekten.
Erfahren Sie mehr auf dem Food Forum „Proteinquellen“ des FPI e.V.!

Aus dem Programm:

„Gewinnung hochwertiger Proteinhydrolysate aus Nebenströmen der Pflanzenverarbeitung“

Projekt: funktionelle Peptidfraktionen aus Rückständen der Lebensmittel- und Agrarindustrie
Prof. Dr. rer. nat. Hans-Jürgen Danneel, Professor an der TH OWL/ILT.NRW Lemgo

„Proteinalternativen der Zukunft – Chance oder Herausforderung für die Lebensmittelindustrie?“

Eine Studie zur gesellschaftlichen Akzeptanz neuer Proteinquellen
Jana Jansen – Strategic Planner, Food Professionals Köhnen AG, Sprockhövel

„Protein2Food – Entwicklung hochwertiger Proteinzutaten und Lebensmittel aus Leguminosen und Pseudocerealien“

Jürgen Bez, Projektleiter für Verfahrensentwicklung Pflanzlicher Rohstoffe am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV, Freising

„Einsatzmöglichkeiten von pflanzlichen Proteinen in der Lebensmittelextrusion“

Dr. Volker Lammers, Projektmanager, DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik e.V., Quakenbrück

Programm und Anmeldung

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter der verarbeitenden Lebensmittelindustrie.
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung bis zum 29.10.2019, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Kosten:
Das Teilnahmeentgelt beträgt 290,- Euro zuzügl. gesetzl. MwSt. pro Person. Für Mitglieder des FPI e.V. und der German Food Cluster Netzwerke beträgt das Teilnahmeentgelt 170,- Euro zuzügl. gesetzl. MwSt. pro Person. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Rechnung. Eine Erstattung des Entgelts ist nur bei Absage bis zum 29.10.19 möglich.

Veranstaltungsort:
Industrie und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld
Raum 513
Elsa-Brändström-Str. 1-3
33602 Bielefeld

Kontakt:
Ariane Rieger
0521 9864060
Ariane.Rieger@foodprocessing.de