Food2020 Phase II – Startschuss für die 2. Ausschreibungsrunde!

Sind Sie ein kleines oder mittelständisches Unternehmen aus der deutsch-niederländischen Grenzregion und wollen Ihren Innovati­onsprozess beschleunigen? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und bewerben Sie sich jetzt für die nächste Ausschreibungsrunde! Ihre Projektidee sollte grenzüberschreitend innovativ sein und sich in einem der Schwerpunktthemen Ernährungssicherheit, Nachhaltige Lebensmittel, Lebensmittelsicherheit, gesunde Lebensmittel oder soziale Innovationen wiederspiegeln.

Wenn Sie bis zum 28. Februar 2019 das Antragformular, eine Projektbeschreibung und einen Budgetplan einreichen, haben Sie gute Chancen, beim Projekt-Pitch am 28. März 2019 dabei zu sein und rücken dem  Ziel, zu einem der sechs förderfähigen Projekte zu gehören, ein Stück näher.

Hier gehts zu den Ausschreibungsunterlagen.

Die Projektbudgets betragen 135.000 €, wobei die Förderquote bei 50% liegt (max. 67.500 € an finanziellen Zuschüssen). Es werden neben den Personalkosten auch Dienstleistungen Dritter finanziert. Details zu den Rahmenbedingungen der Personalkosten und den externen Dienstleistungen sind den Teilnahmebedingungen zu entnehmen.

Sie haben eine innovative Idee und suchen noch einen passenden Partner aus der FOOD2020 Region? Oder haben Sie Fragen zu dem Bewerbungsprozedere und den  Teilnahmebedingungen? Dann sprechen Sie uns an! Der Food-Processing Initiative e.V. bietet Ihnen im Rahmen der Phase II fachliche Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer innovativen Ideen.

Kontakt:

Food-Processing Initiative e.V.
Sabine Höfel
+49(0)521 98640-22
Sabine.Hoefel@foodprocessing.de

Weitere Informationen auf:
www.food2020.eu
www.deutschland-nederland.de