Ressourcen- & Materialeffizienz

Der Einsatz von Rohstoffen, Verbrauchsmaterialen sowie Energie und Wasser steht stets auf dem Prüfstand der mittelständischen Lebensmittelbetriebe. Nicht immer lassen sich Einsparpotentiale auf den ersten Blick erkennen. Wie Unternehmen ihr Potential hinsichtlich ressourcen- und materialeffizienter Prozesse am besten ausschöpfen können, erfahren Sie hier.

Aktuelle FPI e.V.  Angebote

„No waste – Schluss mit Abfallproduktion“ – das ist die Vision der Projektpartner von CirQualityOWL für den Produktionsstandort Ostwestfalen-Lippe. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Potenziale der Zirkulären Wertschöpfung (zW / Circular Economy), d.h. Produkte, Bauwerke, Bauteile oder Materialien werden von Anfang an so konzipiert, dass sie in stetigem Kreislauf eingesetzt werden können, ohne am Ende auf Deponien oder im Downcycling zu landen.

Das Projekt INDUCE bietet einen Methodenbaukasten für die Umsetzung eines Capacity-Building-Programmes im Bereich der Energieeffizienz.
Ziel ist die Schaffung einer Energieeffizienzkultur, die die Mitarbeiter durch Schulung und Motivation befähigt, das bestmögliche Energieeffizienzpotential in ihren Unternehmen zu erreichen.

Weitere Ressourceneffizienzprojekte

Wir identifizieren Potentiale und begleiten kontinuierlich die Entwicklungsschritte.

3 Mio EU-Fördermittel für Innovative Konzepte in der Agrar- und Ernährungsbranche

Können Sie sich vorstellen, Pflanzen in einer autarken Kreislaufwirtschaftslösung anzubauen, bei der auch noch Energie und Wasser gespart werden? Die BioPod-Lösung bietet so ein Konzept. Das Geld für die Validierung und Erprobung wird dem Projekt im Rahmen von VIDA zur Verfügung gestellt. Bis jetzt wurden 48 Projekte ausgezeichnet.

  • Nachhaltigkeit fängt bei der Planung der Maschinen und Anlagen an – NeNa
  • Gewinn für Bäcker und Umwelt – Klimabäckerei
  • Materialeffizienz durch Prozessoptimierung – Food ProMat