Food 4.0 Roundtable Wisconsin-OWL in Lemgo

v.l.n.r: Katy Sinnott (WEDC), Stefan Witte (SmartFoodTechnology OWL), Tricia Braun (WEDC), Stanley Pfrang (WEDC), David Moock (AHP International), Norbert Reichl (FPI)

Am 26. Juni trafen sich Vertreter der Wisconsin Economic Development Corporation (WEDC) mit der SmartFoodTechnology OWL und der Food Processing Initiative zu einem „Food 4.0 Roundtable“ an der Hochschule Lemgo. Das Treffen war Teil eines von AHP International durchgeführten Food Cluster-Vernetzungsprojektes für den US-Bundesstaat.

Wisconsin auch bekannt als der Cheese State – gilt als der führende Food-Processing State der USA. Der Staat unterhält mit Food and Beverage Wisconsin (FaB) eine in den USA einmalige Cluster- und Branchenorganisation, die zusammen mit Großunternehmen, Mittelständlern, Start-ups und Forschungseinrichtungen an den aktuellen Herausforderungen der US-Lebensmittelbranche arbeitet. Der Cluster verfügt über ein eigenes Center in Milwaukee mit Büroflächen, Inkubatoren und Laboren, wo sich lokale Stakeholder aber auch internationale Unternehmen vernetzen können.

Die Roundtable-Teilnehmer besprachen aktuelle Herausforderungen der Food-Branche auf beiden Seiten des Atlantiks. Sehr schnell ergaben sich Gemeinsamkeiten und Kooperationspotentiale für die OWL-Region und Wisconsin. Im Hinterland großer Städte gelegen haben beide Regionen starke Kompetenzen sowohl in der Ernährungswirtschafts als auch im Bereich Industrie 4.0 entwickelt. Für die Zukunft wurde eine vertiefte Zusammenarbeit in diesen Sektoren vereinbart, mit dem Ziel nun auch Firmen aus beiden Regionen zu vernetzen und ihnen Zugänge in die jeweiligen Märke zu erleichtern.

Link:
FaB Wisconsin – http://www.fabwisconsin.com

Kontakt:
Norbert Reichl
T: 0521 98640 0
Mail: Norbert.Reichl@foodprocessing.de