Studierenden-Workshop Lebensmittelindustrie 4.0, 25. April 2018 erfolgreich!

Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, das auch die Lebensmittelbranche immer stärker beschäftigt. Der Begriff steht für eine ganze Reihe an innovativen Verfahren und Entwicklungen, die neue digitale Technologien mit industriellen Standards der Fertigungsindustrie verbinden, um einen immer dynamischer werdenden Markt zu bedienen. Wie auch im vergangenen Jahr organisierte das Team der Jungen DLG der Hochschule in Kooperation mit dem ILT.NRW sowie der Partnerschaft smartFoodTechnologyOWL eine Veranstaltung zum Thema “Lebensmittelindustrie 4.0“.

In diesem Jahr fand diese in Form eines Workshops am 25.04.2018 von 9:30 bis 15:30 Uhr in den IWD-Räumen im CIIT 2 an der Hochschule OWL statt. Dieser vermittelte einen Eindruck vom aktuellen Stand der Digitalisierung in der Lebensmittelindustrie und gab einen Ausblick in die Zukunft.

Nach einer Begrüßung durch das Präsidium der Hochschule, das ILT.NRW und die DLG eröffnete Dr. Klemens van Betteray (CSB System AG) eine Session von Impulsvorträgen mit einem einführenden Überblick zum aktuellen Stand von Industrie 4.0 in der Lebensmittelbranche. Alexander Diedrich (Fraunhofer IOSB-INA) stellte Methoden zur Erkennung von Anomalien in industriellen Anlagen vor und Marc Steinhaus (Steinhaus-Informationssysteme GmbH) gab einen Einblick in die Datenerfassung und Prozessoptimierung mittels Big Data am Beispiel der Getränkeindustrie.

Der Führung durch die SmartFactoryOWL in der Mittagszeit folgte der interaktive Teil der Veranstaltung, mit einem „World Café“, in dem Spezialthemen zur  Digitalisierung in der Lebensmitteltechnologie in Kleingruppen diskutiert wurden.

Kontakt:
Tel. +49 5261 702 2440
info@ilt-nrw.de