Food2020: Innovationsprojekt E.KNAX trifft regionale Partner

Am 11. Januar trafen sich die regionalen Partner des Projektes FOOD2020 zum Partnermeeting in Münster.

Marcus Backes, SynComNet GmbH und die Vertreter der regionalen Partner.

Im Rahmen des Meetings stellte Marcus Backes, Geschäftsführer der SynComNet GmbH, seineEntwicklung „E.KNAX“ vor. Die SynComNet GmbH hat sich erfolgreich mit einem Innovationsprojekt an dem grenzüberschreitenden Förderprojekt Food2020 beteiligt und eine mehrsprachige Lern-App und Desktoplösung entwickelt.

Mit der Entwicklung von E.KNAX hat das Softwareunternehmen ein Instrument geschaffen, bei dem die Weiterbildungen von Mitarbeitern nach dem Prinzip „playful learning“ und durch die Nutzung von modernen Kommunikationsmitteln erfolgt. Der Schwerpunkt der Lösung liegt derzeit auf den Themen Qualitäts- und Allergenmanagement sowie Arbeitssicherheit. Die Mitarbeiter können in einem Wissensquiz Wissen erlernen und verfestigen und in einem Testbereich Zertifikate für ihr Wissen erlangen. Die Möglichkeit der individuellen Contentanpassung ermöglicht zusätzlich unternehmensspezifische Optimierung.  Der Vorteil, so Marcus Backes, liegt auf der Hand: „E.KNAX führt durch die mobile Einsatzmöglichkeit zu einer Minimierung des Plan- und Zeitaufwandes für Schulungen und Workshops in den Unternehmen.“   Ein Roll out ist für das Frühjahr 2018 geplant.

Die Förderung durch Food 2020 und die Unterstützung durch die regionalen Partner haben dazu  beigetragen, sich der Thematik des E-Learning in neuer Weise anzunähern und so den Ansprüchen der User und der Lebensmittelbranche gerecht zu werden.

Der regelmäßige Austausch der regionalen Partner ist dabei genauso wichtig, wie der Austausch mit den Initiativen vor Ort.

FOOD2020 

Mit FOOD2020 soll die Lebensmittelwirtschaft in der deutsch-niederländischen Grenzregion fit gemacht werden für 2020. Die Projektaktivitäten zielen ganz konkret ab auf die grenzüberschreitende Zusammenarbeit von Unternehmen mit Experten und wirtschaftsnahen Forschungseinrichtungen zur Stimulierung von Technologietransfer und Innovationsentwicklung in den Unternehmen. Das Ziel ist der stufenweise Aufbau einer Modellregion für eine zukunftsfähige Ernährungswirtschaft im Projektgebiet.